1958

beginnt Martin Fuchs am Tappeinerhof in Latsch damit, Terrazzoplatten zu produzieren und diese in Südtirol zu verkaufen. Ein Abkommen („accordino“) zwischen Südtirol und Tirol ermöglicht es ihm und seinen drei Mitarbeitern, den Nordtiroler Markt zollfrei mit Terrazzoplatten zu beliefern. Im Laufe der Jahre erweitert Martin Fuchs das Sortiment um Naturstein und Keramikfliesen und vertreibt diese auch im Ausland. Martin kümmert sich um das Auslandsgeschäft, sein Bruder Luis um den Fliesen- und Natursteinmarkt in Südtirol und Tirol.



zurück zu Wie alles begann
lg md sm xs
>>